Oldtimer

Hier sehen Sie die Anfänge unserer Oldtimergeschichte, bis hin zu unseren heutigen Oldtimerfreunden.

 

Anfänge unserer Oldtimergeschichte der Feuerwehr Piding

Unser Oldtimer der FFw Piding kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, die wir hier in Auszügen wiedergeben wollen.

Das Fahrzeug vom Typ L1500A wurde im November 1941 von Daimler-Benz an das Oberkommando des Herres nach Berlin ausgeliefert. Im Verlauf des Krieges kam es irgendwann zum Obersalzberg nach Berchtesgaden und bei Kriegsende wurde es von flüchtenden Einheiten zurückgelassen, wo es vom damaligen Gerätewart Alois Aigner und von Johann Blüml versteckt wurde. Nach ende des Krieges, als sich die Lage wieder normalisierte, wurde dann der Mannschaftstransportwagen als Feuerwehrfahrzeug umfunktioniert. Im Jahre 1956 fuhr Johann Traxl damit nach Karlsruhe, wo von der Fa. Metz die Vorbaupumpe angebaut wurde. Erst 1960 wurde das Fahrzeug von der Fa. Seichter rot umlackiert. Wegen eines Motorschadens während einer Übung wurde 1961 von der Fa. Bachfrieder ein Austauschmotor eingebaut, der bis heute einwandfrei funktioniert. Das Auto war bis zum März 1972 als einziges Einsatzfahrzeug im Dienst bei der FFw Piding und wurde dann durch ein LF 8 ersetzt. Durch den Umstand, dass es damals in Piding bei der damaligen Holzfabrik Fa. Schowanek eine Werksfeuerwehr gab wurde beschlossen, der WF das Fahrzeug solange zur Nutzung zu überlassen, wie es gebraucht wird. Als 1988 die Gefahr bestand, dass die damaligen Besitzer der Firma das Feuerwehrauto einer anderen Nutzung zuführen wollten und auch die Werksfeuerwehr aufgelöst wurde, kam es wieder zur FFw Piding zurück und wird seitdem bei Feuerwehrfesten und Oldtimerfahrten eingesetzt. So nahmen wir unter anderem an den Feuerwehrsternfahrten 1989 nach Bischofshofen, 1991 nach Bruneck (Südtirol) und 1993 nach Gyula in Ungarn teil. Wir fuhren auch noch nach Krems, Purgstall, Krumbach (Schwaben), Linz, Holzkirchen, Regen und noch vielen anderen Orten in Bayern und Österreich.

Leider wurde unser liebevoll gepflegter Oldtimer am 16. August 1998 bei einer Brandstiftung so schwer in Mitleidenschaft gezogen, dass er von Grund auf restauriert werden musste.
Unermüdlich unter der Federführung von Walter Haiker wurde unser Oldtimer bis ins Jahr 2007 von Grund auf restauriert.

Zwischen den Jahren dieser Restauration kauften sich unsere damaligen aktiven Mitglieder Walter Haiker und Alois Berger einen Mercedes Feuerwehr-Oldtimer, das TLF 16 aus dem Jahre 1959 der Feuerwehr Freilassing.
Dies war die Geburtsstunde der Oldtimerfreunde Piding

zu den Oldtimerfreunden, klicken Sie hier...

 

 

Oldtimer LLF (Leichtes Löschgruppenfahrzeug)

Florian Piding (a.D.)

  • Hersteller: Daimler-Benz AG
  • Fahrgestell: Mercedes Benz mit Leiterrahmen
  • Modell: L 1500 A (Allradantrieb), ursprünglicher Mannschaftswagen der Wehrmacht
  • Baujahr: 1941
  • Motor: R6 Ottomotor Mercedes Benz M 159 mit Vergaser - 44 kW / 60 PS (Hubraum 2594 ccm)
  • Umwidmung: während des Krieges Mannschaftstransportwagen am Obersalzberg 1941-1945, von flüchtenden SS-Truppen vermutlich wegen Benzinmangels in Piding zurückgelassen. Anschließend von den Gerätewarten der FFw Piding bis zur Indienststellung versteckt.
  • Bedachung: Das Klappverdeck des Wehrmachtsfahrzeug wurde durch ein Planengestell ersetzt.
  • Sondersignalanlage: Eisemann RKLE 90 Aufsteckblaulicht
  • Wasserförderung: erst 10 Jahre später - 1956, Anbau der Vorbaupumpe bei Firma Metz in Karlsruhe, FP 8/8
  • Lackierung: Erstmalige feuerrote Lackierung 1960 durch Fa. Seichter in Piding
  • Verwendungszweck: Mannschafts- und Gerätewagen für Feuerlöschzwecke (Leichtes Löschgruppenfahrzeug)
  • Besatzung: Gruppe 1/8 (9 Mann)
  • Ausrüstung: , Saug - und Druckschläuche mit Zubehör ( Strahlrohre, Verteiler, etc... ) für den Löschangriff.
  • Im Dienst: von 26.03.1946 bis Außerdienststellung 1972 nach Ankauf eines neuen LF 8 bei der FFw Piding
  • Im Dienst: 1972 - 1988 als Leihgabe für WFw der Fa. Schowanek in Piding (Auflösung der WFw 1988)
  • Schaden: Im Jahr 1998 Opfer bei Brandstiftung, Restaurierung 1998 bis 2007
  • Oldtimer: Seit Außerdienststellung 1988 Beteiligung an diversen Veranstaltungen